Transportpreise steigen 2018 um 5 % - ABC-Logistik GmbH Düsseldorf München - Spedition, Logistik, Lagerhaltung

Transportpreise steigen 2018 um 5 %

Transportpreise steigen 2018 um 5 %

Der Transportmarkt ist derzeit sehr im Umbruch.

Die Autobahnen sind überfüllt, Staus über 500 km pro Tag im Rheinland gehören nicht mehr der Seltenheit an.

Baustellen, Brückensperrungen, drohende Fahrverbote und der ständig zunehmende Pendlerverkehr lassen die Auslieferung von Gütern zu einer immer größeren Herausforderung werden.

Zudem wird mit einem weiter steigenden Verkehrsaufkommen von bis zu 50 % in den nächsten Jahren gerechnet.

Vor allem aber der ständig zunehmende Onlinehandel von Unternehmen, die mittlerweile mit zusätzlichen eigenen Fahrzeugflotten und tausenden von Fahrzeugen selbst ausliefern belasten unsere Straßen mit Transportern in den Innenstädten zusätzlich.

Im Güterfernverkehr gibt es ebenfalls Engpässe die zum Teil wieder Hausgemacht sind. Die Firma Timocom als führende Frachtenbörse in Europa und Deutschland für Frachten und Ladungen, stellt seit 2012 das sogenannte Transportbarometer.

Bewertet werden mittlerweile täglich bis zu 750.000 Ladungsanfragen und LKW Angebote.

 

Das Transportbarometer kann täglich über www.timocom.de und über die Seite  www.dvz.de  abgerufen werden.


Der außergewöhnlich hohe Anteil an verfügbaren Ladungen von bis zu 90 % im Oktober 2017 zog sich konsequent durch 2016 und hat 2017 nochmals an Brisanz zugenommen.

Doch was waren die Ursachen für das starke Frachtaufkommen auf dem europäischen Transportmarkt?

Laut Statistischem Bundesamt exportierte Deutschland allein im Mai 14,1 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Diese rasante wirtschaftliche Entwicklung war maßgeblich für den starken Frachtüberhang verantwortlich und sorgte dafür, dass europaweit übermäßig viele Kapazitäten benötigt wurden.

Darüber hinaus ist seit Mitte des Jahres die neue Regelung zur Wochenruhezeit der Kraftfahrer kontraproduktiv:

•    Für Fahrer die Ihre Wochenruhezeiten nicht mehr im Lkw verbringen dürfen, suchen die Frachtführer die Ladungen außerhalb Deutschlands ,versuchen am Wochenende nach Hause zu kommen, oder parken einfach nicht mehr hier und stehen damit nicht mehr vollständig zur Verfügung.

Es gibt daher kein ausgewogenes Verhältnis mehr zwischen Laderaum und Ladung.

Durch den ABC-Logistik GmbH  eigenen Fuhrpark, der mittlerweile 80 Einheiten umfasst, sind wir im Linienverkehr und im Nahverkehr unabhängig vom Unternehmermarkt, und sichern die Belieferung der Regionen in Deutschland und Europa durch nächtliche Begegnungsverkehre.

Aber auch die Situation durch den ebenfalls seit Jahren steigenden Fahrermangel, muss fast monatlich neu bewertet werden.

Konsequenz aus dieser Situation sind ständig steigende Kosten für die Auslieferungen, vor allem in den Großstädten

Wir kommen daher für 2018 nicht umhin, die Logistikkosten zum 01.01.2018 um 5 % anzuheben.

Wir können so die gewohnte Performance aufrecht halten, weiter entwickeln, und die erforderlichen Investitionen in den Fernverkehr und die Auslieferung innerhalb „ der letzten Meile,“  zumindest teilweise abdecken.

Wir sind sicher, dass Ihnen zumindest einen Teil der Entwicklung nicht entgangen ist und stehen für Rückfragen wie immer gerne zur Verfügung

mit freundlichen Grüßen

            Ihre

ABC-Logistik GmbH
      Düsseldorf

Holger te Heesen

 


Ein Testtext

Ein Testtext

Wir sind für Sie da!

MitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiter

+49 (0)211-39094-0