90 % Ladungen, 10 % Laderaum - Was ist los auf dem Transportmarkt? - ABC-Logistik GmbH Düsseldorf München - Spedition, Logistik, Lagerhaltung

90 % Ladungen, 10 % Laderaum - Was ist los auf dem Transportmarkt?

90 % Ladungen, 10 % Laderaum - Was ist los auf dem Transportmarkt?


In den letzten  Wochen haben unsere Mitarbeiter verstärkt darum gebeten, Termine für Teil- und Ladungspartien verschieben zu dürfen.

Das hat nicht den Grund, dass uns die Fahrzeuge ausgehen, sondern es hat mit einer Entwicklung auf den gesamten Transportmarkt zu tun, die weder wir noch alle anderen Unternehmen haben absehen können. Die Firma TimoCom als führende Frachtenbörse in Europa und Deutschland für Frachten und Ladungen, stellt seit 2012 das sogenannte Transportbarometer. Hier werden Frachten vom Stückgut bis zu kompletten LKW Ladungen angeboten und hier werden leere LKW vom Transporter bis zum 40 to angemeldet. TimoCom schafft hiermit Transparenz auf dem Transportmarkt. Bewertet werden mittlerweile täglich bis zu 750.000 Ladungsanfragen und LKW Angebote. Das Transportbarometer kann täglich über www.timocom.de und über die Seiter www.dvz.de Deutsche Verkehrszeitung abgerufen werden.

Wir haben uns aus den Aufzeichnungen Zeiträume von 2013 bis Oktober 2017 herausgezogen und zusammengefasst und bewertet.

Dunkelblau = angebotenen Ladungen
Hellblau = frei LKW

               

Zitat TimoCom:

Der außergewöhnlich hohe Frachtenüberhang zog sich konsequent durch alle Monate des Jahres 2017, doch was waren die Ursachen für das starke Frachtaufkommen auf dem europäischen Transportmarkt Laut Statistischem Bundesamt exportierte Deutschland allein im Mai 14,1 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Diese rasante wirtschaftliche Entwicklung war maßgeblich für den starken Frachtüberhang verantwortlich und sorgte dafür, dass europaweit übermäßig viele Kapazitäten benötigt wurden. Im April stieg das Transportbarometer vom nahezu theoretischen Optimum auf bereits 68 Prozent Ladungsanteil an. Der erhöhte Konsum zum Osterfest sowie die Osterferien sorgen seit jeher für eine Steigerung der Nachfrage. Aber auch insgesamt suchten aufgrund der wirtschaftlichen Leistung enorm viele Auftraggeber in Europa nach passendem Laderaum. Bedingt durch die Feiertage verdichteten sich im Frühjahr bis zum Sommer damit auch die zu transportierenden Frachten. So lag im Mai das Fracht- zu Laderaumverhältnis bereits bei 70:30. Ausschlaggebend war jedoch die wirtschaftliche Export-Höchstleistung in Deutschland. Was sich für Spediteure und Frachtführer zunächst positiv anhört, ist für die wirtschaftliche Entwicklung langfristig eher negativ. Sollte sich der Trend verstärken und die Unternehmen ihre Kunden nicht mehr ausreichend beliefern können, so kann der Aufschwung sehr schnell abgebremst werden?, (lt. Gunnar Gburek, TimoCom Company Spokesman.)

(Anmerkung ABC: Stand Oktober 2017 89 % Ladungen zu 11 % freie LKW )

Laut des Konjunkturbarometers des Deutschen Instituts der Wirtschaft lag der Index mit 104 Punkten deutlich über der 100-Punkte-Marke. Das Konjunkturbarometer signalisiert damit ein kräftiges Wachstum der deutschen Wirtschaft. In Deutschland hoffen alle, dass die Wirtschaft weiterhin auf dem hohen Niveau produzieren und handeln wird. Dafür muss aber auch eine ausreichende Verkehrsleistung zur Verfügung stehen. Der Bundesverkehrsminister hat dies erkannt und den Infrastrukturausbau angestoßen. Das ist der richtige Weg, allerdings sorgen auch die vielen Baustellen zunächst für längere Transportzeiten und damit für weniger Einsatzzeit?.

Darüber hinaus ist die neue Regelung zur Wochenruhezeit eher kontraproduktiv:

Wenn Frachtführer die langen Ruhezeiten nicht mehr im Lkw verbringen dürfen, versuchen insbesondere ausländische Fahrer am Wochenende nach Hause zu kommen und stehen am Wochenstart erst wieder mit deutlicher Verzögerung zur Verfügung, so Gburek.

Bei TimoCom geht man also davon aus, dass kein ausgewogenes Verhältnis in Sicht ist und der Frachtanteil die freien Laderaumkapazitäten auch im nächsten Quartal wieder deutlich übersteigen wird.

Mit freundlichen Grüßen

ABC-Logistik GmbH
Düsseldorf



Holger te Heesen

 

Ein Testtext

Ein Testtext

Wir sind für Sie da!

MitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiterMitarbeiter

+49 (0)211-39094-0